In der Ruhe liegt die Kraft…

In der Ruhe liegt die Kraft…

Noch vor einigen Jahren, hat mich der Satz, in der Ruhe liegt die Kraft, noch unruhiger gemacht :-). Dies empfinden oftmals, sehr aktive Menschen so. Doch warum ist es für so viele Menschen, schwer in die Ruhe zu gehen und wie kann man dies ändern?

Unser Welt ist extrem laut und schnelllebig geworden, was für dich, wie so für uns alle, bestimmt keine neue Erkenntnis ist. Zusätzlich zu diesem Lebensstil, sind wir eine absolute Wegwerfgesellschaft geworden (nicht nur materiell gesehen). Es ist aber extrem schön, zu beobachten, wie dieser “Wegwerf-Trend” gerade bei materiellen Dingen, einen neuen positiven Weg einschlägt.

Genau so wie wir bei materiellen Dingen, immer mehr umdenken (Sachen nicht einfach gleich in die Tonne kippen, kann man etwas weiter geben, kann man es aufpimpen, etc.) sollten wir es auch mit uns selber und unseren Mitmenschen tun. Es ist immer einfacher, von einer Geschichte davon zu laufen, als sich damit auseinander zu setzen. Ich bin davon überzeugt, wenn du immer wieder von Themen davon läufst, ohne dich damit auseinanderzusetzen, wirst du immer wieder die gleichen Geschichten in dein Leben holen.

Warum nicht einfach mal in die Stille gehen und so herausfinden, was man anders machen kann? Warum nicht einfach mal ruhig und überleit handeln, anstatt davon zu laufen oder sogar auszuflippen? Wenn du was ändern möchtest, lege ich dir Stille ans Herz. Unser Körper und unser Geist ist die ganze Zeit im TUN. Wir gönnen uns kaum noch Pausen oder Ruhe und Stille.

Stille heisst für mich nicht, in Ruhe auf Social Media Kanälen zu surfen oder einen Podcast zu hören (was alles auch zum Leben gehören darf und soll). Ruhe heisst für mich, einfach nichts tun. Dies ist oftmals zu Beginn kaum auszuhalten (zumindest bei mir war es so, als ich vor 5 Jahren damit begonnen habe).

Während meiner 200h Yoga Ausbildung, bin ich so richtig mit der Meditation konfrontiert worden (oder einfach mit dem still und aufrecht da sitzen). Zu Beginn war dies eine richtige Qual für mich, ich hatte das Gefühl, dass ich mich unbedingt bewegen muss (was natürlich nur mein unruhiger Geist wollte). Es kamen Emotionen hoch, welche ich zu Beginn, schlecht oder kaum annehmen konnte. Da ich zur Ablenkung, weder mein Handy zur Hand hatte, noch zum Sport oder in die Stadt gehen konnte, sonder einfach “nur” dasitzen durfte/musste. Anfangs einfach nur schlimm für mich, teilweise flossen mir auch völlig unerwartet Tränen über mein Gesicht.

Doch je mehr ich die Stille praktizierte, umso mehr merkte ich, dass ich ruhiger, ausgeglichener wurde und meine Energien anders einsetzen konnte. Bis heute, habe ich Zeiten, an denen mir das Meditieren oder in der Stille sein, etwas schwerer fällt. Aber genau dies sind die Momente, an denen mein Körper und Geist besonders viel Ruhe brauchen, um wieder in Balance zu kommen.

Hier ein paar Tipps:

  • Mir hilft es, mit einer Meditations-App zu arbeiten, diese heisst Calm (ich kriege hier nichts dafür, es ist einfach ein Tipp welcher mir am Herzen liegt, da ich weiss, wie schwer der Anfang sein kann). Die App höre ich auch einfach mal beim Bus- oder Zugfahren und schliesse dabei die Augen (merkt niemand, was du da gerade machst :-)).
  • Starte mit max. 5-10 Minuten, du kannst anschliessend, nach und nach die Zeit steigern.
  • Sei nicht zu streng mit dir selber, spreche mit dir so, wie du mit deiner besten Freundin oder Freund sprechen würdest (auch im Unterbewusstsein), sei liebevoll mit dir.
  • Gib nicht auf, nur weil es mal nicht klappt.
  • Wenn es für dich anstrengend ist aufrecht auf dem Boden zu sitzen, leg dich einfach hin, oder setz dich auf einen Stuhl, aber bleib trotzdem achtsam.
  • Wenn du in der Stille mit deinen Gedanken plötzlich bei der Einkaufsliste landest, heisst dies nicht, dass du falsch bist, sondern einfacht nur Mensch :-), dies ist ganz natürlich.

Ich wünsche dir viel Freude, beim “Stille üben”. Und denk daran, behandle dich so, wie du deine Freunde behandeln würdest und auch einen eingeschlafenen Fuss, kann man einfach mal aushalten, ohne sich zu bewegen :-). Viel Erfolg!

Sending love, Carmen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Warenkorb
Es sind keine Produkte in deinem Warenkorb!
Einkauf fortsetzen